Sie sind hier: Wissenswertes

Neues EU-Recht bei Unfälle | Vorsicht bei Elektrorollern  

Tempo 100 für Gespanne

Tempo 100 für Gespanne

Unter bestimmten Vorraussetzungen dürfen Gespanne 100 km/h fahren. Ein Arbeitskreis befasst sich jetzt sogar damit ob Gespanne mit dem Gewichtsverhältnis 1:1 (Leegewicht Zugwagen zu Gesamtgewicht Hänger) auf Tempo 100 zugelassen werden können, wenn ein Schlingerdämpfer eingebaut ist. Ebenso soll geprüft werden ob Wohnmobile über 3,5 Tonnen, für die bislang 80 gilt, unter bestimmten Vorraussetzungen ebenfalls für 100 km/h zugelassen werden können.


Welche Vorraussetzungen müssen erfüllt sein, damit ich mit meinem Gespann 100 fahren darf ???


Der Zugwagen muß weniger als 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht haben.
Das Zugfahrzeug muss über ABS verfügen
Der Caravan benötigt Auflaufbremse und hydraulische Radstoßdämpfer
Die Reifen des Caravans müssen jünger als sechs Jahre sein, über eine ausreichende Tragfähigkeit verfügen und mindestens der Geschwindigkeitsklasse L (bis 120 km/h) entsprechen
Das zulässsige Gesamtgewicht des Caravans darf nicht höher sein, als das Leergwweicht des Zugfahrzeuges multipliziert mit dem Faktor 0,8



WICHTIG: Wenn sie diese Vorraussetzungen erfüllen bekommen sie vom TÜV, der Dekra oder GTÜ die Bescheinigung sich zwei Aufkleber kaufen zu dürfen. Einen kleinen und eine großen. Den kleinen 100er kleben sie an die Windschutzscheibe ihres Zugfahrzeuges, den großen hinten auf ihren Wohnwagen.
Diese Erlaubnis gilt nur für dieses abgenommene Gespann ! Wechseln sie ihr Fahrzeug oder kaufen einen neuen Wohnwagen, erlischt die Sondererlaubnis, selbst wenn die Bedingungen noch erfüllt sein sollten.

Zum Schluß noch: Was kostet der ganze Spaß ???
Die Freigabe bei der Prüfstelle kostet ca. 35 Euro, weitere 15 Euro werden bei der Kfz-Zulassungsstelle für die Plakettenübergabe fällig


Impressum Information Kontakt